Liebe Frau Rummel,

gerne gebe Ich Ihnen ein Feedback zu Ihrer Arbeit ab.Nachdem ich regelmäßig mit starken Personalproblemen und extremen Stress stark belastet war, wurde mir durch einen Freund, die Möglichkeit eines Firmenclearings empfohlen. Ich war zunächst nicht interessiert, da ich dachte: was will mir eine Frau raten, die keine Ahnung von Industrie business bzw. Geschäftsleitung, geschweige denn moderner Personalführung hat?!

Nachdem in kürzester Zeit ganz erhebliche Schwierigkeiten auf allen Ebenen auftraten, die mich an den Rand der Belastungsgrenze brachten, griff ich schlussendlich irgendwann zum Telefon und rief verzweifelt an. Ich kannte Frau Rummel ja bereits flüchtig und griff sozusagen nach dem berühmten Strohhalm. Ich dachte mir, in irgendeiner Form wird Sie mir schon helfen können…

Wir kamen dann kurzerhand auf das Firmenclearing und ich sagte nach kurzer Erklärung letztendlich zu. Was dann geschah war einfach nur unbeschreiblich…!
Es entstanden unfassbare Dinge: Zweifler und negativ eingestellte Führungskräfte waren nun gelassen und sogar zuversichtlich – jedenfalls scheinbar ohne Angst. Man hatte das Gefühl, dass wieder eine gewisses „Wir-Gefühl“ entstand. Ganz ehrlich hatte ich vorher Angst vor einem naiven und „weltfremden“ „Wir haben uns alle lieb „! Sonderbarerweise geschah dies alles auf eine völlig normale Art und Weise – wie ich es nie für möglich gehalten hatte.

Meine „hemdsärmeligen“ Produktionsmitarbeiter sangen nicht plötzlich „Hosianna“, sondern blieben hemdsärmelig, aber gelassen, jedoch positiv und zuversichtlich.Meine Befürchtungen, dass zu alledem eine Art „Tsjakkaa Tsjakkaa“ (wie bei dem Fantasiewort des holländischen Motivationstrainers E.Ratelband) notwendig sei, hatten sich Gott sei Dank auch nicht bewahrheitet. Wir mussten auch nicht wie zunächst erwartet, tägliche Meditationssitzungen durchführen.

Stattdessen fand alles im Hintergrund und sozusagen völlig diskret statt – Frau Rummel hat dies scheinbar Alles, mit Ihren Mitteln, ohne das „bewusste“ und aktive Mitwirken von Mitarbeiter erreicht. Peinliche Erklärungsversuche an die Mitarbeiter blieben mir erspart. Befürchtete Mehrbelastungen meinerseits – Fehlanzeige.

Wenn ich es nicht selbst erlebt hätte – ich hätte es nicht für möglich gehalten. Nach alledem sage ich ganz ganz herzlichen Dank und empfehle jedem Firmenlenker, es einmal zu testen und auszuprobieren. Die Unternehmensberater, die Frau Rummel dabei zurate zieht, sind
offenbar denen von Mckinsay und Co. deutlich „voraus“

Share This